Gideon Levy: 50 Years to the occupation: How is it possible

Gideon Levy gehört zu den bekanntesten israelischen Journalisten und schreibt für die liberale Tageszeitung Haaretz.

Levys Vater floh 1939 vor den Nazis aus dem Sudetenland mit einem Schiff übers Mittelmeer und landete als illegaler Flüchtling bei Tel Aviv. Levy studierte Politikwissenschaft in Tel Aviv und war 1978-82 Mitarbeiter von Schimon Peres. Seit 1982 schreibt er für die liberale Tageszeitung Haaretz. Seit 1988 veröffentlicht er dort die Kolumne Twilight Zone über die Lebensverhältnisse der Palästinenser in den von Israel besetzten Gebieten. 2004 erschien eine Auswahl der Kolumnen in Buchform. Er wird historisch resümierend über die seit 50 Jahren bestehende Besatzung der Palästinensergebiete und die politischen Optionen für deren Zukunft sprechen.

Moderation: Judith Bernstein
Übersetzung: Adrian Paukstat

Mittwoch, 24. Mai 2017, 19 Uhr Gasteig, Rosenheimer Str. 5, München

Jüdisch-Palästinensische Dialoggruppe München In Kooperation mit der Petra-Kelly- und
der Rosa-Luxemburg-Stiftung